Denkstaettenkuratorium NS Dokumentation Oberschwaben
wechseln zu
Campus Weiße Rose
25.10.2019

Veranstaltungen im November

Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Freunde/Innen unseres Denkstättenkuratoriums,
 
heute möchten wir Sie über die anstehenden Veranstaltungen in den nächsten Wochen informieren:

1. Stadtrundgang durch die Weingartener NS-Geschichte mit Uwe Hertrampf und Wilhelm Reinhold am 09.11.2019

Samstag, 09.11.2019, 14.00 – 16.30 Uhr, Treffpunkt Münsterplatz 1, Tourist Info in Kooperation mit der VHS Weingarten (Veranstaltung Nr. P1011-011)


Die NS-Geschichte fand nicht nur im Großen in Berlin statt, sondern im Kleinen auch in Weingarten. Die Regional- und Lokalgeschichte ist somit ein gutes Mittel, um geschichtliche Vorgänge aus dieser Zeit anschaulich und ansprechend darzustellen. Immerhin war Weingarten  - zumindest nach dem Wahlergebnis vom 5. März 1933 – Nazi-Hochburg in der Region und die einzige Stadt in der Umgebung, in der die NSDAP das katholische Zentrum überflügelt hatte. Die Nazi-Prominenz aus Weingarten unterstützte Aufbau und Aktivitäten von anderen Ortsgruppen in der Region. Und natürlich finden sich in der heutigen Stadt noch viele Orte, die an Vorgänge und beteiligte Menschen dieser Zeit erinnern, wenn man sie zum Sprechen bringt. Das Studentenwerk Weiße Rose e.V. und das Denkstättensekretariat des Denkstättenkuratoriums mit Sitz in Weingarten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerungskultur vor Ort zu pflegen. Dadurch soll den Opfern Gerechtigkeit widerfahren und anhand des Handelns der Täter durch den Gegensatz unsere heutigen gesellschaftlichen und politischen Werte verdeutlicht werden. So sollen auf dem Rundgang durch den Besuch von Stolpersteinen bzw. Stolperschwellen und anderen Orten in der Innenstadt die Opfer gewürdigt und am Handeln der Täter und dem Leiden von Menschen das unmenschliche Wesen und die Unterdrückung der NS-Gewaltherrschaft verdeutlicht werden.

Kostenpunkt 6,00 € (keine Ermäßigung, Anmeldung bei VHS erforderlich). Hier der Link zur Veranstaltung:

https://vhs-weingarten.de/Veranstaltung/cmx5c6ea95746a03.html



2. Exkursion nach Stuttgart am 22.11.2019

Freitag, 22.11.2019 ab 08.00 Uhr.

Das Studentenwerk Weiße Rose e.V. veranstaltet in Kooperation mit den Verfassten Studierendenschaften von Hochschule und PH eine Exkursion nach Stuttgart. Dort werden wir den Landtag von Baden-Württemberg sowie die Gedenkstätte „Hotel Silber“ besuchen.

Den Informationsflyer können Sie hier abrufen. Anmeldungen an philipp.staebler@studentenwerk-ev.de



3.  Oberschwäbische Friedenswochen vom 09. – 25.11.2019

Die Oberschwäbischen Friedenswochen werden in diesem Jahr zum 35. Mal veranstaltet. Sie sind eng verbunden mit der in ganz Deutschland vom 10. bis 20. November gefeierten 39. Ökumenischen FriedensDekade und deren Motto »friedensklima«. Veranstalter ist die PAX Christi-Gruppe Ravensburg und die Ökumenische Initiative Eine Welt.

Den Informationsflyer können Sie hier abrufen.

 

4.  Vorankündigung: Jahresversammlung des Denkstättenkuratoriums am 17.01.2020

Die Jahresversammlung des Denkstättenkuratoriums findet am 17.01.2020 im Festsaal der PH Weingarten statt. Wir konnten Jens Rommel als Redner gewinnen. Er ist Leiter der „Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen“ in Ludwigsburg. Sein Thema: „Geschichte vor Gericht? – Zur Aufarbeitung von NS-Verbrechen in der Bundesrepublik“. Es erfolgt noch eine separate Einladung, aber Sie können sich den Termin schon einmal vormerken.


 
Ihre
 
Uwe Hertrampf                                     Philipp Stäbler
(Leiter Denkstättensekretariat)         (Geschäftsführer Studentenwerk Weiße Rose e.V.)

DENKStättenkuratorium
NS-Dokumentation
Oberschwaben

Prof. Dr. W. Marcus, Beauftragter
f. d. Denkstättensekretariat
Briachstr. 10, 88250 Weingarten

Tel.: 0751/560838-0
Fax: 0751/560838-14
E-Mail: info@dsk-nsdoku-oberschwaben.de
Web: www.dsk-nsdoku-oberschwaben.de